500 Jahre Armer Konrad

18. Okt 2015

armerkonrad plakat

 (esk) Nicht nur der Erste Weltkrieg jährt sich in diesem Jahr mit einer runden Anzahl von Jahren. Dies konnte ich kürzlich,   trotz des überbordend bunten Plakatwirrwarrs, es stand noch die Europa-Wahl vor der Tür, bei meiner Fahrt durch Fellbach(im Remstal) feststellen – „500 Jahre Armer Konrad“ war da auf dem vergleichsweise unscheinbaren Plakat, an jedem zweiten Laternenpfahl stehend, zu lesen.

Nicht jedem Zeitgenossen wird da gleich wieder ein Licht aufgehen, den „Remstälern“ oder Stuttgartern vielleicht aber doch. Allen anderen kann schnell geholfen werden: Es geht um den frühen Bauernaufstand von 1514 im Unteren Remstal, also in Sichtweite des heutigen Stuttgart. Und dieses Ereignis war ja nun wirklich nicht so ganz unbedeutend, für die Menschen insgesamt nicht, aber natürlich später dann auch nicht für die Reformation.

Nun also der 500. Jahrestag des Armen Konrad, des frühen Bauernaufstands im Jahre 1514. Was im Unteren Remstal begann, und ganz Württemberg erschütterte, fand dann seine unterschiedlichen Fortsetzungen bis hin zum Bauernkrieg 1525.

Vier Städte im Remstal, Fellbach, Weinstadt, Schorndorf und Waiblingen, widmen diesem Ereignis eine interkommunale Ausstellung (10. Mai – 28. September). Wer schon einmal genaueres wissen will oder gar eine Fahrt ins Remstal planen möchte, der schaue einfach mal hier Armer Konrad 2014 vorbei.

 

Ellen Salverius-Krökel

« zurück