Kunst-Wissen

5. Okt 2016

Sie interessieren sich für Kunst, haben aber eigentlich gar nicht so viel oder nicht genügend Wissen, um z.B. mit Gewinn eine Ausstellung, eine Galerie oder ein Museum zu besuchen? Warum dann nicht mal eine Fort- oder Weiterbildung starten, ohne großen Aufwand? Eine Möglichkeit wäre z.B. mal ein kurzes Digitorial/Tutorial, also einen kleinen Kurs im Selbststudium am heimischen PC zu starten und damit sich entweder spezielles Wissen zu einer Stilrichtung oder Kunstepoche oder einem Künstler anzueignen. Wir haben Ihnen hier einmal einige dieser kleinen Kurse zusammengestellt. Sie können sie einfach aufrufen und ganz nach Ihrem Gutdünken nutzen, ohne Anmeldung, ohne Kosten. Aber natürlich mit ein wenig Lust und Liebe zur Kunst.Hier eine kleine Auswahl:

Digitorial zur Impressionismus-Ausstellung

Das Städelmuseum Frankfurt hatte zur Ausstellung ein kleines Selbstlernprogramm zur Vorbereitung auf „Monet und die Geburt des Impressionismus“ entwickelt, es ist immer noch zu nutzen. Eine kleine Einführung von uns finden Sie hier

Kunstgeschichte online – der Städel Kurs zur Moderne

Mit diesem Kurs kann man 250 Meisterwerke der Moderne von 1750 bis heute entdecken und betrachten lernen. Ein mehrstündiger und zeitlich flexibler Kunstgenuss in fünf thematischen Modulen, ein abwechslungsreiches Programm aus Filmen, spielerischen Lernformaten, vertiefenden Texten und einem umfangreichen Zeitstrahl zur Geschichte der Kunst, und all das auch noch kostenlos.

Eine Einführung dazu finden Sie hier

Bildbetrachtungen auf unseren Ausstellungsseiten

Durch den Einsatz unterschiedlicher Techniken können wir Ihnen auf unseren eigenen Ausstellungsseiten die zu Ausstellungszeiten (nur dann) als hochauflösende Bilder zur Verfügung stehenden Kunstwerke zur Detailbetrachtung anbieten. Nutzen Sie diese kurzen Zeiten jeweils, um sich anhand der weiterführenden Links oder eigenen Texte intensiv mit einem Werk zu beschäftigen. Kann auch gern als ein alternativer Museumsbesuch genutzt werden. Eine eigene kurze Videoanleitung steht zur Verfügung.

Manet – Sehen

Unter dieser Überschrift haben wir eine ganze Reihe von Links (mit kurzen Erläuterungen) gesammelt, die den Künstler Édouard Manet und seine Bilder vorstellen, es sind Ausstellungen, Bilder und Bildbetrachtungen, Filmbeiträge, Hintergründe usf.

Brücke und die Lebensreform

Noch für kurze Zeit können wir hier ein paar hochauflösende Bilder aus der Ausstellung in Bernried/Starnberger See anbieten (Anleitung zur optimalen Nutzung s.o.), eine gute Möglichkeit sich Bilder unabhängig vom Ort in Ruhe anzuschauen und auf sich wirken zu lassen.

Hörend Lernen: Hieronymus Bosch

Zum diesjährigen 500. Todestag des Malers Hieronymus Bosch hatte der SWR2 einen Themenschwerpunkt aufgelegt und verschiedene Sendungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu Bildern, Hintergründen, Musik usw. ausgestrahlt. Aber wer kann schon immer Radio hören, und das auch noch vollkonzentriert? Wir haben einmal die Sendungen zusammengestellt und Möglichkeiten des Nach – Hörens und – Lesens aufgelistet. Es entstand ein kleines Lernprogramm.

Aktuell: „Der Blaue Reiter“ als E-Book

Zur kürzlich angelaufenen Ausstellung „Kandinsky, Marc und der Blaue Reiter“ in der Fondation Beyeler in Basel, gibt es eine sehr gute Möglichkeit sich einmal den Almanach „Der Blaue Reiter“ aus dem Jahre 1912 „fast“ im Original anzusehen. Denn auch in der Ausstellung kann man dieses Buch auch nicht in die Hand nehmen, und ein Reprint ist ja auch nicht das gleiche.

Margret Budde und Ellen Salverius-Krökel

Als PDF