ENISA …

22. Dez 2016

mit Quiz zur Netzwerk- und Informations-Sicherheit.

  • Wie geläufig sind Ihnen als Nutzer von PC und Internet die Begriffe
  • ►Ransomware,
    ►Botnets oder
    ►Social Engeneering und kennen Sie deren Bedeutung?

  • Ist Ihnen bekannt, ob und eventuell welche Gefahren davon ausgehen können?
    Wissen Sie sicher in öffentlichen WLAN-Netzwerken zu kommunizieren?

(mb) Im Quiz zur Netzwerk- und Informations-Sicherheit haben Sie die Möglichkeit, Ihr Wissen in diesem Bereich zu testen.
Zunächst einmal, wer oder was ist ENISA? Dieser Begriff dürfte den wenigsten Verbrauchern und Internetnutzern bekannt sein, obwohl diese Einrichtung in unserem täglichen Leben eine sehr wichtige Rolle spielt und wir täglich beruflich und privat von deren Arbeit profitieren.

ENISA, Europäische Agentur für Netzwerk- und Informationssicherheit, als Angebot der Europäischen Union, mit den Niederlassungen in Heraklion auf der Insel Kreta und in Athen auf der Griechischen Halbinsel.
Computer, Mobiltelefone, Banken und das Internet müssen reibungslos zusammenarbeiten, da ohne sie das moderne Leben und die Wirtschaft unserer Tage nicht zu bewältigen ist.
Daher erfüllt ENISA die Aufgabe, die erforderliche hochgradige Netz- und Informationssicherheit in der EU durch Beratung der Behörden und EU-Institutionen in der Netz- und Informationssicherheit zu gewährleisten. Zusätzlich fungiert sie als Kontaktstelle zwischen EU-Institutionen, Behörden und Unternehmen.

ENISA berät somit Europas gesamte Informationsgesellschaft.

test-2aIm Quiz zum Oktober, dem Europäischen Cyber Sicherheitsmonat kann jeder sein notwendiges Wissen zur Netzwerk- und Informations-Sicherheit testen und/oder auch durch Wiederholung vervollkommnen.

Das Quiz startet mit einer Seite in englischer Sprache. (Bild anklicken zur Vergrößerung)
Wählen Sie zunächst den gewünschten Bereich 1 Privacy (persönliche Sicherheit) oder Generel Security (allgemeine Sicherheit), den Schwierigkeitsgrad 2 (level) 1 oder 2 und 3 die Sprache aus und klicken dann auf 4 Begin the Quiz (Start).

Hier ein Auszug aus der ersten Frage:

Personen oder Organisationen, die Ihre personenbezogenen Daten erfassen und verwalten, müssen diese vor Missbrauch schützen und bestimmte Rechte des Dateneigentümers achten, die im Rahmen der EU-Gesetzgebung zugesichert werden‘ (http://ec.europa.eu/justice/data-protection/, auf Englisch). Während dies für jede Art der Datenerfassung – einschließlich der physischen Erfassung – gilt, hat es gerade auf Internetnutzer aufgrund der verstärkten Nutzung der Speicherung und Übertragung digitaler Daten enorme Auswirkungen.
Das Grundrecht, das Sie ausdrücklich gegen solchen Missbrauch schützt, heißt …

10 Fragen müssen jeweils in den vier Bereichen beantwortet werden.
Fragen in zwei Schwierigkeitsgraden zur Sicherheit von Smartphone, Notebook, Netbook und Tablet, daheim und unterwegs.

Nach Auswahl der Frage erscheint sofort die Antwort, gestaffelt nach den Ampelfarben grün, gelb und rot. In diesem farbig gekennzeichneten Bereich erhalten Sie sowohl Erklärungen als auch weiterführende Linkadressen, die Sie wenn möglich unbedingt lesen sollten. Leider stehen einige weiterführende Seiten nur in englischer Sprache zur Verfügung, aber jeder Interessierte kann in diversen anerkannten Technikportalen, von denen wir einige auf unserer Seite „Wichtige Technikportale“  aufgelistet haben, vertiefende Informationen abrufen.

end_kleinDieser kleine Button unter der letzten Frage führt Sie zur Auswertung, bei der es günstig ist, alle Punkte möglichst im grünen Bereich gesammelt zu haben.

Zusätzlich kann der Text zum eigenen Gebrauch per Copy and Paste auf den eigenen Rechner geladen werden, um anschließend das Wissen weiter zu vertiefen und auch dauerhaft zur Hand zu haben.

Zum Quiz

Als PDF

Margret Budde

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*