Immer wieder – Oskar Schlemmer

5. Sep 2015

(esk) Zugegeben, auch wir hier sind ein wenig vom Schlemmer-Fieber infiziert. Aber dem ist, wenn man denn vor Ort wohnt, auch gar nicht so einfach zu entgehen, und irgendwann sucht man selbst nach Neuigkeiten, versucht mehr zu erfahren über den Künstler und sein Werk . Und wir geben hier dann all die Fundstücke gerne weiter.

Ganz besonders interessant erscheint mir eine Dokumentation, immerhin 53 Minuten lang, die man im Internet bei SWR2 anschauen kann. Mit dem Titel Oskar Schlemmer – Menschenbilder hatte das SWR Fernsehen am vergangenen Sonntag eine Dokumentation zu Leben und Werk Oskar Schlemmers. Vor allem vor dem Hintergrund, dass durch den gefühlt ewig währenden Streit um die Urheber- und Bilderrechte , war in den letzten 40 Jahren nur wenig vom Künstler zu sehen und damit auch über ihn zu sehen und zu hören. Mit der großen Retrospektive in der Stuttgarter Staatsgalerie (noch bis zum 06.04.2015) hat sich das ja nun zum Glück geändert. Und ebenso glücklich kann man darüber sein, dass auch dieses „Über“ zum Zuge kommt mit einer Vielzahl an Veranstaltungen, Texten, Filmen.

Die Dokumentation Oskar Schlemmer – Menschenbilder sei allen ans Herz gelegt, aber sicherlich nicht nur denen, die nicht nach Stuttgart werden fahren können oder wollen. Alle anderen können ja, ob nun vorher oder nachher, ihr Wissen über den Künstler auffrischen oder vervollständigen.

Einen weiteren Film über Oskar Schlemmer bzw. die Stuttgarter Ausstellung, allerdings nur gut 5 Minuten lang, ebenfalls vom SWR , kann man rechts auf der Seite anklicken und dann ansehen, ein Bericht vom November letzten Jahres: Oskar Schlemmer in Stuttgart 

Und was wäre das Bauhaus ohne Oskar Schlemmer? Wahrscheinlich nicht viel, oder anders. Wer sich über also auch über das Bauhaus informieren möchte, der findet, auch beim SWR, einen Film aus dem Jahre 2010: Das Bauhaus – Mythos und Missverständnis . Dazu gibt es dann auch noch eine sehenswerte Bildergalerie mit Bildern aus Dessau und Weimar auf der Seite, dazu der Link zum Artikel.

Wer lieber hört, mag sich vielleicht den Beitrag (4:19 Minuten) von heute Mittag (27.01.) anhören: Das programmatische Werk „Die Bauhaustreppe“über das Bild und seine Geschichte. Wirklich sehr aufschlussreich, wenn auch nicht so ausführlich wie auf der von mir kürzlich erwähnten DVD 100(0) Meisterwerke.

Rechts oben, neben dem inhaltsgleichen Text, findet man den Link dazu. Auf der sich öffnenden Seite muß man unter dem Bild auf den Link „Audio herunterladen“ klicken.

Aber damit nicht genug, die Seite hat noch mehr zum Thema zu bieten. Weiter unten kann man sich eine kleine Bilderschau von Schlemmer-Bildern ansehen, dazu kurz kommentiert und wunderbar zu vergrößern. Gut zum Genießen!

Ellen Salverius-Krökel

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*