Lernangebote bei Moment mal – mach mit!

6. Jun 2017


(mb)
Überall dort findet man Leben, wo sich etwas bewegt, sich ändert und/oder neu gestaltet wird.

Vielleicht haben auch Sie Veränderungen bei uns festgestellt. Einige Bereiche sind inzwischen abgeschlossen und werden nicht mehr erweitert, wobei die Inhalte weiterhin abrufbar sind. Andere Themen sind seit Beginn stark gefragt und werden auch in Zukunft je nach Möglichkeit intensiv bearbeitet.

Und immer wieder machen wir uns Gedanken darüber, wie wir unsere Lernangebote angenehmer, einfacher und/oder besser für den Nutzer gestalten können. So haben wir nun einige Änderungen beschlossen. Dabei kommen uns natürlich die neuen Techniken mit ihren vielfältigen und stets umfangreicher werdenden Angeboten sehr zu Hilfe. Eröffnen sie uns doch zusammen mit der Fülle an Wissensthemen einen unschätzbaren Reichtum, den wir nur zu erobern brauchen.
Greifen wir also zu!

Standen in den ersten Jahren unseres Mitmach-Angebotes „Lernkurse mit Moodle“ im Vordergrund, so nutzen wir inzwischen mit den Neuen Medien hauptsächlich viele andere, neuere und erweiterte Techniken, um die damaligen Kursinhalte in der viel genutzten, vor allem angenehmen und beliebten Form eines Videotutorials anbieten zu können.

Nutzen Sie hiermit doch einmal das parallele Arbeiten am Bildschirm!
Das Lernvideo kann nach kurzen Sequenzen jederzeit angehalten werden, um auf der anderen Bildhälfte am neu zu lernenden eigenen Projekt zu arbeiten. Danach kommt die nächste Lerneinheit.

Einige oft genutzte Videos stehen schon seit Beginn zur Verfügung und jetzt werden nach und nach auch die anderen Kursinhalte ebenfalls als Videotutorial abzurufen sein.

Wir beginnen mit dem stark nachgefragten vor allem umfangreichen Thema „PDF“. Und wer nutzt wohl dieses Dateiformat heute nicht! Weiterhin bleiben wir offen für Vorschläge zu anderen Themen, die wir dann gern neben den schon vorhandenen anderen Kursen auf unserer Seite (unter  „Wissenswertes zu unseren Moodle-Kursen“)  auch mit in unseren Plan einbeziehen.

Als PDF

Margret Budde

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*