MAS Musikakademie e.V.

24. Mrz 2017

(mb) Als Sängerin oder Sänger, mit und ohne Choranbindung, aber auch für jeden Musikliebhaber, der ein Instrument spielt, ist es gar nicht so einfach, an qualifizierten Musikseminaren teilzunehmen, um sich im Stimmbildungsbereich oder zum Einüben neuer Musikliteratur weiterzubilden außer an Musikschulen oder sonstigen nahen Musikhochschuleinrichtungen   – oder …

… man ist Berufsmusiker.

Nun ist es mir nach einigen teils enttäuschenden Versuchen gelungen, eine Einrichtung zu finden, die zufriedenstellende Angebote im Theorie-, Instrumental- und Gesangbereich anbietet, und möchte diese Möglichkeit unseren Lesern gleich weitergeben. Sind doch derart spezielle Angebote (wie in vielen anderen Weiterbildungssparten auch) nur verstreut in Deutschland zu finden.
Und bei längeren Anfahrten mag vielleicht der Tipp zur Einplanung eines zeitlich damit verbundenen Urlaubs hilfreich sein, liegen doch die einzelnen Tagungsstätten dieser Einrichtung allesamt in reizvollen Landschaften Deutschlands.

Mein erstes eigenes Schnupperseminar habe ich im Januar schon auf unseren Seiten beschrieben.
Bevor ich Ihnen jedoch das diesjährige Jahresprogramm vorstelle, das gleichzeitig einige spannende Seminare und Reisen zu Themen der Reformation beinhaltet, stelle ich Ihnen zunächst die Akademie mit ihrem Angebot vor.

Die Musikakademie e. V.
mit Sitz in Norderstedt (nahe Hamburg) unter der Federführung des Hamburger Musikwissenschaftlers Dr. Wolfgang  Doebel wendet sich an Musikbegeisterte jeden Alters, wenngleich die Akademie bei der Gründung zunächst an Senioren gerichtet war, denn qualifizierte Musizierangebote für dieses Alter war und ist kaum vorhanden.

(Dies war im ursprünglichen und erst kürzlich geänderten Namen verdeutlicht)      

Inzwischen kann in den 6 Sparten

„Wir erleben Musik
„Klavier und Kunstlied“
„Kammermusik & Orchester“
„Ensemble“
„Chor“ und
„Reisen“

mit jeweils unterschiedlichen Chor- und Instrumentalseminaren Passendes für einen Musikbegeisterten jeden Alters ausgesucht werden.

Der breite Rahmen des Angebotes richtet sich sowohl an Sängerinnen und Sänger als auch an Musizierende mit verschiedenen Instrumenten, Solospieler oder Ensemblespieler. Musiker, Musikwissenschaftler, Literatur- und Kunstwissenschaftlern und Dozenten anderer Kulturbereiche führen die Seminare durch. Die Liste aller Dozentinnen und Dozenten für 2017 kann hier eingesehen werden.

Seminare finden getrennt vom Verwaltungssitz an anderen Orten statt wie
Evang. Akademie Loccum,
Nordsee-Akademie in Leck,
Heimvolkshochschule Herrmansburg in der Südheide,
Blankenburg im Harz und einigen anderen Tagungsstätten, die Sie der Gesamtliste entnehmen können.

Das 25-jährige Jubiläum ihres Bestehens 2017 feiert die Musikakademie e.V. u. A. mit einem besonders festlichen Abschluss-Konzert des Chor-Seminars in Loccum am 28. Mai 2017. Das Reformationsjahr ist außerdem für die Musikakademie Anlass gewesen, spezielle Angebote zum Themenjahr mit Tagung und Reise auszuarbeiten.

Nach der viertägigen, gerade vergangenen MAS-Frühjahrstagung im Februar mit dem Thema „Martin Luther, die Reformation und die Musik (I) – Luther und seine Zeit“ folgt in der Jubiläumsjahrestagung vom 26.22. bis 1.12.2017 das Fortsetzungsthema „Martin Luther, die Reformation und die Musik Luther-Rezeption in fünf Jahrhunderten“. Diese beiden Tagungen werden in der Hauptsache als Vortragsreihen angeboten.

Ein weiterer Höhepunkte der MAS im Jahr 2017 wird die „Studienreise Luther – 500 Jahre Reformation“ vom 28.04. – 02.05.2017 sein. Kulturpädagogin Jutta de Vries wird die Teilnehmer als Reiseleitung zu den  Franckeschen Stiftungen in Halle, nach Leipzig mit einem abendlichen Besuch von Haydns „Jahreszeiten“ im Gewandhaus, in die der Lutherstadt Wittenberg, nach Torgau mit Schloss Hartenfels und in Luthers Geburts- und Sterbeort Eisleben führen.
Soweit die Lutherthemen.

Eine übersichtliche Gesamtaufstellung der noch kommenden Tagungen, Seminare und Reisen werden wir auf unserer Seite mit Einzelbeschreibungen und Terminen unter Kultur/Musik/MAS Musikakademie auflisten.

Sind auch Sie auf der Suche nach derartigen Angeboten? Dann schaun Sie doch einfach mal in unsere Spezialseite.

Text als PDF

Margret Budde

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*