MOOC Reformation hat begonnen

6. Jul 2017

Mit den bis dato 898 registrierten (und es werden täglich mehr) Teilnehmern aus aller Welt, selbst aus Marokko und Brasilien, Australien und Kanada, Dubai und Peking und natürlich aus vielen europäischen Ländern erfährt dieser MOOC eine große Beachtung. Die Einführungslektion I gibt sofort einen kurzen Überblick über die einzelnen Themenabschnitte.

Um die Reformation, oder besser gesagt, die Auslöser dieses langen Prozesses besser verstehen zu können, sind weitreichende Kenntnisse über die damaligen Probleme in Kirche und Reich des Mittelalters hilfreich.

Hier stehe ich und kann nicht anders. Gott helfe mir, Amen.“
Jeder wird diesen Ausspruch kennen, aber ist er wirklich so von Martin Luther gesagt worden?
Schon im ersten Video unterscheidet der Geschichtswissenschaftler Prof. Rainer Leng zwischen Luther-Legenden und den geschichtlich belegten Überlieferungen.

Was war Legende und was Wirklichkeit?
Welche Wirkungen zeigten diese Schlagworte auf die Menschen der damaligen Zeit in ihrem mittelalterlichen Denken und Vorstellungen?

Die Reformation kann nicht allein auf das Jahr 1517 festgelegt werden. Sie war ein jahrelanger welthistorischer Prozess, dessen Auswirkungen auf Staat und Gesellschaft bis in die heutige Zeit reichen. So wird der Name Martin Luther oftmals nur allein mit der Reformation in Verbindung gebracht. Aber nicht nur er ist daran beteiligt. Wer waren sie, in welcher Weise haben sie mitgearbeitet und viele Fragen mehr werden hier beantwortet.

Nun, ein wenig in unseren Kurs hineinschnuppern können Sie mit dem Video zur 1. Lektion, das wir mit Sondererlaubnis auf unseren Seiten jetzt anbieten dürfen. Das Video vermittelt mehr als ich Ihnen berichten kann.

Gut zu wissen, dass man sich jederzeit noch zu diesem 12-wöchigen MOOC Reformation anmelden kann, und dass die Kursmaterialien auch nach Kursende den Teilnehmern weiterhin zur Verfügung stehen.

Schon für Woche 1 stehen uns die Materialien zur Verfügung, die es durchzuarbeiten gilt. Als Gesamtzeit für jede Wocheneinheit wird von Prof. Leng wöchentlich ca. 2 Stunden beschrieben.
Und wie in solchen Angeboten stets gewohnt, findet schon gleich zu Beginn ein reger Forenaustausch statt, in dem zusätzlich die persönlichne Beiträge zum Nachdenken anregen.

Margret Budde

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*