Seitenstark Chat

15. Feb 2016

tag-der-kinderseiten-200x200smallsquareKinder sind unsere Zukunft!

(mb) Zum heutigen Tag der Kinderseiten schnell noch einen Hinweis auf den aktuellen Themenchat für Kinder zum heutigen Tag. Er findet von 17:00 bis 18:00 Uhr statt und ist gleich von hier aus zu starten, mit dem Thema „Das Internet für Kinder entdecken“.

 

Jeder, der es hier liest, mag es rasch noch weitergeben an seine Enkel, Nachbarn, kurz an jeden, der Kinder mag.

Wenn hier vielleicht die Frage aufkommen könnte, warum wir uns hier nun auch noch mit Kinderseiten beschäftigen, wären gleich mehrere Gründe anzugeben. Der wichtigste ist …

… deutlich an unserer Überschrift zu erkennen.
Wer jedoch schon einmal auf Kinderseiten unterwegs war, wird die Fülle an Wissen schätzen, das für uns Ältere oft Wiederholung des Vergessenen bedeutet, manchmal aber auch neue Horizonte eröffnet.

Und für die Zukunft der Kinder und damit im weitesten Sinne auch für unsere Zukunft müssen die richtigen Weichen gestellt werden. Auf diesem Wege sind die Angebote von Seitenstark.de unterwegs. Oben rechts auf der Homepage finden Sie, klein und unauffällig wie manch ein „Log-in“, auch den Zugang für Erwachsene. Sehen wir uns als Multiplikator dieses Angebotes, ob als Großeltern, Nachbar, Verwandter oder Freund!

Welche Idee steckt dahinter?

2003 schlossen sich die Gründungsmitglieder Blinde Kuh, sowieso, kidsville und milkmoon, angeregt durch die ständig zunehmenden Internetangebote unterschiedlichen Inhalts in dem Netzwerk Seitenstark zusammen mit folgenden Zielen auf der Angebotsseite.

  • » Kinder sollen im Netz alles finden, was sie suchen, und zwar in einem sicheren und nicht gewinnorientierten Umfeld.
  • » Kinder sollen die kommunikativen und informativen Möglichkeiten des Netzes nutzen können und Medienkompetenz erwerben.
  • » Kinder sollen im Netz Ansprechpartner finden und Rat bekommen. Das erfordert lebendige Redaktionen.
  • » Kinder müssen die Vielfältigkeit der Kinderseitenlandschaft erkennen und nutzen können. Dazu müssen sich die Seiten gegenseitig vernetzen.“

Diesem Anspruch ist der Verein Seitenstark e.V. mit Sitz in Köln in den 12 Jahren seines Bestehens mit inzwischen 60 angeschlossenen Kinderseiten im Jahr 2015 gerecht geworden.

In der Vollversammlung im Datenmeer finden Kinder über 60 Kinderseiten zu unterschiedlichen Themen und verschiedenen Mitmachmöglichkeiten. Es ist möglich, Wissen für die Hausaufgaben zu recherchieren, das neueste der Weltraumfahrt zusammenzustellen, sich als Pionier in der Natur bewegen bis hin zu Angeboten zu Musikportalen, Sicherheit im Internet, Chatmöglichkeiten und auch spezielle Seiten mit Themen wie Tod, Trauer, Sterben und Abschiednehmen.

Eltern und wir alle tragen Verantwortung dafür, dass Kinder den richtigen Umgang mit den Medien kennenlernen. Zur Unterstützung ist diese Seite „Tipps für Eltern und Co“ eingerichtet.

Auf Seitenstark.de lernen Kinder die sinnvolle und sichere Chatnutzung zum Austausch der täglichen Neuigkeiten kennen, können ihren „Modis“ per Chat die knifflichsten Fragen stellen und sich austauschen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe stellen sich regelmäßig Studierende der Medienpädagogik der Uni Leipzig zur Verfügung. Eltern können hier mehr erfahren über die Personen, die die einzelnen Chats begleiten.

Verantwortungsvolle Eltern erhalten weitere Unterstützung zum sicheren Surfen ihrer Kinder in dem kostenlosen Kinderserver, dessen Nutzung durch seine voreingestellten Sicherheitsmodule auch zu einer gewissen Beruhigung der Eltern nur empfohlen werden kann.

Zum Schluss zitiere ich aus Seitenstark.de

Seitenstark, das ist…

  • » die Startrampe in eine Kinderseitenlandschaft mit vielen bunten, anspruchsvollen und spannenden Inhalten
    » Datenschutz in einem sicheren Surfraum
  • » aktiver Kinder- und Jugendmedienschutz ohne Gewalt und aggressiven Kommerz
  • » die Förderung von Medienkompetenz und positiver Mediensozialisation
  • » ein Beitrag zur interkulturellen und politischen Bildung
  • » die Vernetzung vieler Seiten zu einem geschützten virtuellen Zuhause


Margret Budde

Als PDF

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*