Desktop-Pinwand

21. Jun 2016

Pinwand aus Wikimedia

Eine Pinwand ist wohl niemandem unter uns fremd.
Wir nutzen sie fast täglich, um kleine Notizen schnell mal eben vor dem Vergessen zu bewahren. Rasch angepint und nach Erledigung ebenso rasch wieder entfernt.

Auch für den PC bietet Windows diese Möglichkeit schon seit langer Zeit, nur findet man sie meistens versteckt im System. Ich selbst möchte sie nach meiner Entdeckung nicht mehr missen. Früher lag ständig ein Zettel mit Stift neben meinem PC, um rasch mal ein Stichwort festzuhalten, sei’s beim Gespräch oder eine auftauchende Frage in einem Dokument. Ein „Gedankenblitz“, der ohne aufzuschreiben rasch wieder verschwunden wäre, wird bei mir besonders oft „angepint“.

pinwand1Und so sieht im Augenblick mein Desktop aus. Gleich zur optischen Einteilung stehen 6 Farben zur Verfügung, von denen ich das Weiß wegen des geringen Kontrastes selten nutze. Auf meinem Bildschirm sind gleich 5 verschiedene Kategorien zu sehen.

Finden können Sie dieses praktische Tool unter
> Start >> alle Programme >>>Zubehör >>>> Kurznotizen. Weitere Informationen und eine ausführliche Anleitung für PC-Anfänger kann angefordert werden.

Eine zusätzliche Anleitung in großer Schrift, mit großen Bildern und starken Kontrasten – besonders für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen geschrieben und daher mit umfangreicheren Seiten – kann gern angefordert werden. Das Dokument wird als Pdf versendet.

Dazu senden Sie mir bitte eine Mail.
Betreff: „Pinwand groß“
Mail: m.budde@moment-mal-mach-mit.de

Bild 1 Wikimedia, gemeinfrei

Margret Budde

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*