Persönl. Kalender

21. Jun 2016

Ein Kalender in Papierform wird weiterhin bei vielen noch unentbehrlich sein und diese werden zuhauf in vielen unterschiedlichen Ausgaben angeboten. Jedoch digitale Kalender finden wir in einer wesentlich kleineren Auswahl. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der Bedienfreundlichkeit des Programms, aber auch im Kaufpreis. Kostenlose Kalendervorlagen werden von verschiedenen Portalen angeboten, bei denen man sich meistens registrieren muss und/oder das Programm in der Cloud liegt.

icon

Terminplanernet.de geht hier einen anderen Weg.

Diese Kriterien waren bei der Auswahl für mich besonders wichtig:

1. Das Programm liegt auf meinem PC – und nicht in der Cloud.
2. Es nimmt nur einen geringen Speicherplatz auf meinem PC ein.
3. Das Menü ist verständlich aufgebaut und gut zu handhaben.
4. Es bietet die wichtigsten Funktionen.
5. Das Programm wird zusätzlich in portabler Version angeboten.
6. Es ist kostenlos.

Wer also ein vielseitiges Programm mit Erinnerungsfunktion beim Aufrufen des Programms und auch zum zusätzlichen Ausdrucken sucht, ist hier gut bedient.

In den ausführlichen Anleitungen haben wir neben großen Abbildungen und Buchstaben auch viele Vorschläge zu einer barrierearmen Gestaltung verwendet, die von der Fachhochschule Münster, Fachbereich Design, Prof. Cordula Hesselbarth Münster in Kooperation mit dem Sozialamt der Stadt Münster erarbeitet wurden und somit besonders für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen geeignet sind.
Zur Demonstration kann hier eine Seite heruntergeladen werden.
Demoseite
Zur Selbstinstallation können die Unterlagen angefordert werden unter
m.budde@moment-mal-mach-mit.de
Bei Bedarf kann für PC-Anfänger ein einwöchiger Kurzkurs eingerichtet werden. Hier wird unter ausführlicher Anleitung das Programm heruntergeladen, installiert und eingerichtet. Außerdem können in diesem Kurs weitere Fragen geklärt werden.
Zur Arbeitserleichterung sollte dann Skype installiert sein.
Während der Kurszeit ist die Kursleitung jederzeit zur Hilfestellung per Mail erreichbar.

Bitte nähere Einzelheiten erfragen.
m.budde@moment-mal-mach-mit.de

Margret Budde