Wiedereröffnung des hess. Landesmuseums Darmstadt

1. Apr 2015

(mb) Nach sieben Jahren können sich alle Museumsfreunde auf die Wiedereröffnung des hessischen Landesmuseums in Darmstadt freuen, das nach mehr als fünfjähriger Umbauphase nun im neuen Glanz der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden kann. Es ist eines der wenigen Museen in Europa, das Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte vereinigt.


Im Museum findet man – unterteilt in verschiedene Schwerpunkte – Werke von Albrecht Dürer, Michelangelo und Rembrandt.  Gerhard Richter ebenso wie Lucas Cranach d. Ä. und Georg Penczs großes Bildnis des Nürnberger Goldschmieds Jakob Hofmann (1544) sowie die weltberühmte „Elster auf dem Galgen“ (1568) von Pieter Bruegel d. Ä.,

Elster auf dem Galgen, Pieter Bruegel d. Ä

Elster auf dem Galgen, Pieter Bruegel d. Ä

und Paul Rubens „Dianas Heimkehr von der Jagd“.

Die Werke der Maler des Expressionismus setzen einen weiteren Schwerpunkt, darunter Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein, August Macke, Lyonel Feininger und Max Beckmann mit seinem letzten Werk „Blick auf San Francisco“ (1950).

Mit dem Block Beuys besitzt das Hessische Landesmuseum Darmstadt seinen weltweit größten Werkkomplex. 290 Arbeiten aus der Zeit von 1949 bis 1972 befinden sich in sieben Räumen. 1970 hat Joseph Beuys die Aufstellung der Objekte und ihre Installation in Vitrinen selbst vorgenommen.

Zur Darmstädter Musikgeschichte wurde ein Raum mit Hörstationen und Instrumenten eingerichtet.
Neben viele anderen unbedingt zu empfehlenden Ausstellungsräumen möchte ich auch die Dokumentation der einmaligen Fossilienfunde aus der knapp 10 km von Darmstadt gelegenen hessischen Grube Messel nicht vergessen.

Morgen, am Samstag, dem 13. September 2014, 11.00 Uhr erfolgt die Museumsrückgabe an das Publikum, nachdem es zuvor schon am 11. September 2014 in einem Festakt durch Ministerpräsident Volker Bouffier und Minister Boris Rhein eröffnet worden ist. Gefeiert wird zusammen mit dem Publikum mit vielen Attraktionen.
Der Samstag schließt mit einem Feuerwerk um 22.00 Uhr
Einladung, Infos und Programm.

Am Eröffnungswochenende ist der Eintritt kostenfrei, jedoch nur über Zeittickets möglich, die jeweils ab 10.00  Uhr vor dem Museum augegeben werden.

Das Landesmuseum liegt im Zentrum, Friedensplatz 1 und ist mit der Haltestelle „Schloss“ mit allen Straßenbahn- und Buslinien des ÖPNV erreichbar.

Bildnachweis: „Pieter Bruegel the Elder – Magpie on the Gallow – WGA03336“ von Pieter Bruegel der Ältere (1526/1530–1569) – Web Gallery of Art:   Image  Info about artwork. Lizenziert unter Public domain über Wikimedia Commons, gemeinfrei

Die Bilderseite steht nicht mehr zur Verfügung

Margret Budde

« zurück