Wissen über Weihnachtslieder

5. Jul 2016

Weih-baum clipart(esk) Die Weihnachtsstimmung ist noch nicht so ganz wie sie sein sollte? Sie möchten vielleicht auch mal andere Weihnachtslieder singen als die der letzten Jahre? Oder Sie möchten mal mehr über diese Lieder wissen? Da können wir vielleicht ein bißchen Unterstützung geben.

Hier kann man also in Stimmung kommen und mit dem diesjährigen Adventskalender des MDR Figaro auch etwas lernen. Mit einem tönenden Adventskalender.

tochter_zion

Ich will aber nicht einfach zu spät einen Adventskalender vorstellen, das wäre nun ziemlich deutlich zu spät, ich will ihn auch nicht einfach von hinten auf blättern, nach dem Motto – so wär’s gewesen. Ich möchte diesen Adventskalender einfach als kleines Weihnachtslieder-Lexikon vorstellen. Denn darum geht es hier: Weihnachtslieder aus Mitteldeutschland und was dahinter steckt. Sehen Sie, und damit fängt es schon an mit dem Lernen oder Wissen von der Herkunft einiger unserer bekanntesten Weihnachtslieder, viele Lieder kommen eben aus Mitteldeutschland: Macht hoch die Tür, Stille Nacht, heilige Nacht, Die Nacht ist vorgedrungen usw. Dieses letztere z.B. entstand in der Nazi-Zeit, wußten Sie das? Es ist ein nachdenkliches Weihnachtslied aus jenen Tagen über Schuld und Sühne durch den Glauben. Jochen Klepper hat 1937 den Text geschrieben. Aber Stille Nacht, heilige Nacht aber, das stammt nicht aus Mitteldeutschland, hat aber viel mit Leipzig zu tun. Das gern gesungene Lied „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ ist schon über 400 Jahre alt ist und von Michael Praetorius komponiert und getextet worden. Er stammte aus Thüringen, der Text geht sogar auf einen Bibeltext zurück. Es gibt aber auch ein Weihnachts- bzw. Adventslied aus der DDR, „Freude im Advent“, nur wollte die Staatsführung Lieder ohne kirchlichen Bezug, man kann es deutlich hören. Eine Komponistentochter erinnert sich an die Entstehung eines der beliebtesten Adventslieder, Sie können dies hier nachhören. Insgesamt viel Geschichte und Wissenswertes zu vielen unserer Weihnachtslieder. Lernenswert.

Was ich hier nur kurz angerissen habe, kann man nachlesen und nachhören. Die aktuellen Türchen des Adventskalenders sind auf der ersten Seite. Über den Link Archiv: Die MDR-INFO-Weihnachtsserie 2015 zum Lesen unten auf der Seite, kann man auch alle bisherigen Beiträge nachlesen und über den eingebetteten Link nachhören, mit gesungenen Auszügen aus den Weihnachtsliedern, natürlich.

Ellen Salverius-Krökel

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*