Augen selbst prüfen mit Gittertest

1. Apr 2015

(ebr) Senioren sind mit Recht besonders um die Gesundheit ihrer Augen besorgt. Seriöse Helfer sind in allen Bereichen der Augen Augenärzte und Augenoptiker. Wir  befragten zur Therapie der altersbezogenen Makula-Degeneration die Fachberaterin für Sehbehinderte, Susanne Nagel, Wiehl. Sie überreichte uns einen einfachen ausgedruckten Selbst-Test mit einem abgebildeten Gitter. Dieses Testgitter wird auch auf den Internetseiten KGS zum Testen und zum Ausdrucken angeboten.

Es verrät, ob wir von einer Makula-Degeneration betroffen sind und ärztliche Hilfe benötigen. Das kann der Fall sein, wenn gerade Linien krumm, im Bild Flecken erscheinen oder Buchstaben beim Lesen verschwimmen. Solche Anzeichen können auf eine Makula-Degeneration (AMD) unserer Augen hinweisen, die im höheren Lebensalter auftreten kann. Fast jeder Senior hat in seinem Bekanntenkreis einen Menschen, der an einer solchen Erkrankung leidet, von der jeder Vierte der über 65-Jährigen betroffen ist. Susanne Nagel rät Senioren, alle halbe Jahre einen Augenarzt aufzusuchen, um ihre Sehfähigkeit zu testen und wenn nötig eine vorsorgliche Behandlung einzuleiten. Denn: Es ist ein großes Glück, wenn man seine Umwelt mit klaren Augen sehen kann!

Man unterscheidet zwei Arten der Makula-Degneration. Die Makula auch „GelberFleck“ genannt, ist der Bereich des schärfsten Sehens in unseren Augen – wenn sie sich krankhaft verändert, führt das dazu, daß der Patient nur noch das äußere Umfeld erkennt und nicht mehr Lesen, Autofahren oder Fernsehen, auch keine Gesichter mehr erkennen kann. – Es gibt zwei Formen der Makula-Degeneration: die trockene und die feuchte Verlaufsform. Bei der letzteren zerstören Gefäßwucherungen das Gewebe der Netzhaut, doch es gibt dagegen Behandlungsmethoden, die eventuell das Fortschreiten der feuchten AMD bremsen können. Bei der trockenen AMD tritt über Jahre hin eine Verschlechterung der Sehfähigkeit ein durch Verlust der lichtempfindlichen Zellen der Netzhaut.

Die Lesefähigkeit kann der Patient dadurch in gewissem Grade ermöglichen, dass er die sehr guten optischen Hilfsmittel verwendet, die der Fachhandel dafür anbietet. Es ist jedoch sehr wichtig, dass man bei jedem Nachlassen der Sehkraft fachmännische Hilfe (Augenarzt, Augenoptiker) aufsucht. Bislang gibt es nur für die feuchte Form der AMD Behandlungsmöglichkeiten, welche eventuell die Krankheit stoppen, aber bisher keine Heilung versprechen. Ratsuchende können sich auch wenden an:

Pro Retina Deutschland e.V.
Selbsthilfe Vereinigung
Vaalser Straße 108, 52074 Aachen
Tel. 0241-87 00 18
www.pro-retina.de

1.) Halten Sie das Gitter in angenehmer Lese-Distanz, ca. 30 cm.  Falls Sie beim Lesen eine Sehhilfe (Brille, Kontaktlinsen) verwenden, setzen Sie diese auch beim Lesen dieses Tests ein.
2.) Decken Sie ein Auge mit der hohlen Hand ab. Fixieren Sie mit dem anderen Auge den schwarzen  Punkt in der Mitte des Feldes.
Wiederholen Sie den Test mit dem anderen Auge.
3.) Sehen Sie die Linien verzerrt, oder erscheinen Flecken im Gitternetz, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen.

Elly Bröcker

KGS zum Testen und zum Ausdrucken

« zurück