Reisen und Erforschen – Erzählen und Schreiben

30. Aug 2018

(mb) Da schreibe ich nach den Urlaubssplittern doch gleich weiter, mit Reisen, das schon im Mittelalter ebenso beliebt war wie heute. In vielen Romanen, Geschichten und Aufzeichnungen können wir es nachlesen.

Einige seien hier genannt. Reisebericht des Dominikanermönches Felix Fabri aus …

(mehr …)

« zurück

Urlaubssplitter – Potsdam

24. Jan 2023

Auf dem Weg durch Potsdam

(mb) Kopf hoch. Ja, dieser Empfehlung kann ich nur zustimmen. Ein Gang durch viele Innenstädte und vornehmlich durch Fußgängerzonen ist bei fast jedem wohl beliebt. Entdeckt man dort nicht nur die Geschäfte mit ihren zum Kauf animiernden Angeboten, sondern auch so manche Kostbarkeit. Hierbei meine ich in erster Linie die Dinge, …

(mehr …)

« zurück

70 Jahre Kriegsende …

25. Jan 2023

… ein Kriegsende, das ich als Kind miterlebt habe.

(mb) Mai 1945. Ein düsterer Raum, ebenso die Stimmung meiner Eltern, voller Sorgen auch um meine beiden entfernt wohnenden Geschwister, zu denen wir damals keine Verbindung hatten. Ein Telefon, wie heute üblich, gab es nicht für uns.

(mehr …)

« zurück

Deutschland 1945: Neubeginn auf Trümmern

25. Jan 2023

Zeitzeugen berichten über ihre Kriegserlebnisse

zeitungsart.-ten-hompel-1a (mb) Ähnlich wie diese heutigen Zeitungshinweise auf eine Gedächtnisausstellung in der Villa ten Hompel, Münster, den Leser an eine 70 Jahre und mehr zurückliegende Zeit erinnert, tauchen seit Jahresbeginn Sonderbeilagen mit Kriegserinnerungen auf. Diese wichtigen Dokumente müssen der Nachwelt unbedingt überliefert werden.

Uns allen, die wir die Einstellungen der Kampfhandlungen nach langen von Entbehrung geprägten Jahren selbst miterlebt haben, sind diese und die anschließenden ersten Nachkriegsjahre oft in traumatischer Erinnerung. Vielerorts wurden die Kampfhandlungen in der Osterzeit beendet und bis zum Kriegsende sollten noch viele bange Wochen vergehen.

Lydia Grabenkamp hat uns heute einen Beitrag zugesandt, den Sie auf den nächsten Seiten lesen können.

(mehr …)

« zurück

Ricarda Huch – eine empfindsame, vergessene Historikerin

26. Jan 2023

(esk) Es hat mal wieder nur eines ganz kleinen Schnipsels Papier, in diesem Fall in Form einer Briefmarke, bedurft, um mich zu erinnern: diese Autorin habe ich einmal sehr gerne gelesen. Und dies aus mehreren Gründen.

Aber der Reihe nach. Der Schnipsel Papier war eine relativ neue Briefmarke und darauf abgebildet war Ricarda Huch, der zu Ehren die Marke herausgegeben worden ist. Die Historikerin und Schriftstellerin hätte am 18. Juli ihren 150. Geburtstag gefeiert.

(mehr …)

« zurück
DSGVO Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner