Leben in einer neuen Welt – nachgefragt

5. Okt 2015

(mb) Zugegeben, vor einigen Wochen waren mir sowohl der Verfasser des Romans, Josip Krivić, als auch der Buchtitel „Ante Lipic“ völlig unbekannt. Erst die Mail mit dem Beitragsangebot ließ mich aufhorchen. Allein die Schilderung zur Entstehung dieses Buches machte mich neugierig, wurde doch hier aus einer Zeit berichtet, die ich selbst während meiner ersten Berufsjahre hier in Deutschland erlebt hatte.

(mehr …)

« zurück

Wie man zum Staatsfeind wird

27. Okt 2015

(kriv) Gern erzähle ich etwas mehr zu meinem Mann und unserem Leben im damaligen Jugoslawien.

(mehr …)

« zurück

Ante Lipic oder „Jadi Ante Lipića“

15. Mrz 2016

US_Wagh.indd

(Kriv) Meine Erfahrungen mit einem Thema der Zeitgeschichte und wie daraus doch noch ein Buch wurde.

In den 80er Jahren schrieb mein Mann seinen ersten Roman, der von einem Gastarbeiter aus Kroatien in der Zeit von 1962-1964 handelte.

 

(mehr …)

« zurück

Einwanderer in Kanada

23. Feb 2016

Ein persönlicher Bericht von Berndt G.

(wabi) Der verlorene Krieg 1945, eine Berufswahl, die in der Währungsreform 1948 ihren Sinn verlor und der Lockruf einer Zukunft jenseits des großen Wassers an grünen Ufern, ließen mich und meine junge Braut Irmel, den Entschluss fassen,  „unsere Kartoffeln ins Eis zu stupfen“, wie der Grossvater treffend zu sagen pflegte. Vorher jedoch wurde geheiratet, denn das kanadische Konsulat in Karlsruhe bevorzugte damals Eheleute mit Trauschein.

(mehr …)

« zurück

Grenzverluste, Heimatverluste

27. Okt 2015

(esk) Es war zu registrieren, dass unser Beitrag vom 2. März Hören! Migration – auf dem Weg in eine neue Heimat? durchaus ein größeres Interesse hervorgerufen hat. Da passt es vielleicht ganz gut, dass der Bayrische Rundfunk auch in dieser Woche einen Beitrag zum Thema sendet. Es geht um Grenzverluste und Heimatverluste. Die einen verlieren Herkunft, Identität und Zugehörigkeit, weil sie auf der Flucht sind. Die anderen, …

(mehr …)

« zurück

Hören! Migration – auf dem Weg in eine neue Heimat?

19. Feb 2016

(esk) Heute möchte ich wieder einmal meine „Reihe“ der Hörfunk-Tipps fortsetzen. Es geht um das große Thema Migration und um das nicht minder wichtige, damit immer zusammenhängende der Heimat. Der Hörfunk bietet dazu nicht nur einfach gute, sondern auch gut zu nutzende Beiträge, sind sie doch entweder als Podcast herunterzuladen, als Manuskript erhältlich oder aber per Webrecorder (siehe meinen Beitrag hier samt Anleitung) mitzuschneiden.

Migration ist in den letzten Monaten mehr denn je ein viel bemühtes Thema. Dazu gehört aber eigentlich auch die Frage nach der Heimat, der hoffentlich neuen und mit einem besseren Leben. Aber auch die „alte“ Heimat, der Ort der Erinnerung und der sentimentalen Gefühle gehört bedacht. Man kann, und sollte das Thema Heimat oder die Frage nach der Heimat aber auch einmal von der anderen Seite her betrachten: die Suche nach einer neuen Heimat, also die Perspektive der Flüchtenden und Vertriebenen. Hören Sie dazu doch mal Radio!

(mehr …)

« zurück