Brücke und die Lebensreform

28. Feb 2017

(mb) Mit dieser Ausstellungsankündigung drängt sich fast der Gedanke auf, wir setzten hier unsere Reihe zum Impressionismus/Expressionismus fort.

buchheim-museum-0320Jedoch dies war zu Beginn unserer Dokumentationen mit unserem ersten Beitrag am 8. Sept. 2014, vor genau zwei Jahren, in keiner Weise so angedacht.

Allerdings …

… sind unsere Beiträge dem Gedanken geschuldet, hier an dieser Stelle über das zu schreiben, was uns am meisten interessiert. Und dazu gehört nun mal die Kunst, explizit die Zeit des Expressionismus und des Impressionismus.
Inzwischen ließe es sich aber wohl berechtigterweise als solche bezeichnen.

(Ein kleiner Hinweis. Auf der obigen Museumsseite unter ‚Rückschau‘ gelangen Sie heute noch zu vielen Informationen zu dieser damaligen Ausstellung zu August Macke.)

Noch bis zum 9. Oktober sind auf unseren Ausstellungsseiten ein Großteil der Ausstellungsbilder zu sehen, und wie immer im Großformat, bestens geeignet für eine Detailbetrachtung. Der Besucher hat allerdings in der Ausstellung im Buchheimmuseum der Buchheim Stiftung in Bernried am Starnberger See die Möglichkeit, sich vor Ort direkt mit dem Kunstwerk, vielleicht auch noch zusätzlich in einer Führung auseinander zu setzen.

Viele Bilder sind mit ihren filigranen Mustern und Darstellungen am besten mit den speziellen Vergrößerungstechniken/Einstellungen unserer Seite zu betrachten. Anleitung hier.

Foto © Buchheim Museum / EGENCY

Margret Budde

« zurück