Georgenkirche zu Eisenach

12. Sep 2016

(mb) Im Mittelpunkt unseres dritten Berichtes zu Eisenach steht die Georgenkirche, die als größte Kirche Eisenachs mit ihrem mächtigen Turm an der Südseite des zentral gelegenen Marktplatzes weithin sichtbar ist.


georg-eisen-sigSie geht auf eine Gründung durch Ludwig III. im 12. Jahrhundert zurück, wurde aber Anfang des 16. Jahrhunderts zur spätgotischen Hallenkirche umgebaut. Mehrere Mitglieder der Bachfamilie wirkten von 1665 bis 1797 an dieser Kirche als Organist und Johann Sebastian Bach wurde hier am 23. März 1685 getauft, was auch im Eingangsportal der Kirche zu lesen ist.

Martin Luther predigte mehrere Male in dieser Kirche, zuletzt auch auf seiner Heimreise vom Reichstag zu Worms. Hier hatte er seine Schriften verteidigt und war wegen seiner fehlenden Bereitschaft, diese Schriften zu widerrufen, in Reichsacht gefallen. Die Predigt hielt er nur wenige Tage bevor der Kurfürst von Sachsen Friedrich der Weise ihn am 4. Mai 1521 in „Schutzhaft“ nahm und Martin Luther sich in der Wartburg als Junker Jörg versteckt hielt.
Schon 300 Jahre zuvor wurde in dieser Kirche Elisabeth von Thüringen getraut, im Jahr 1221.

Die Georgenkirche ist Pfarrkirche im Georgenbezirk des Ev. Kirchenkreises Eisenach-Gerstungen und bietet neben den regelmäßigen Gottesdiensten auch Kantatengottesdienste und Kirchenkonzerte an.
Mit den festen Konzertreihen von Ostern bis zum Reformationstag am 31. Oktober, den Eisenacher Sonntagskonzerten und den täglichen Eisenacher Marktkonzerten von Juli bis September bietet die Georgenkirche ein tägliches „Musikgebet“, das ich jedem Eisenachbesucher und Musikliebhaber nur empfehlen möchte, dies in das Besuchsprogramm mit einzuplanen.

„Kammermusik an Bachs Taufstein“

Wir haben für unsere Seiten die Erlaubnis erhalten, Ihnen zwei Videos unserer persönlichen Mitschnitte aus der Reihe „Kammermusik an Bachs Taufstein“ vom 10. Juli 2016 anzubieten.
Dafür gilt unser Dank der Mitteldeutschen Barock Compagney und der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde zu Eisenach

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der „Kammermusik an Bachs Taufstein“!

Interaktiver Panoramarundgang durch die Georgenkirche

Wer sich nach einem persönlichen Besuch noch einmal die verschiedenen Bilder und Epitaphen im Detail anschauen möchte, ist eingeladen, das Portal der Thüringer Bachwochen mit dem interaktiven Panoramarundgang aufzurufen.
Scrollen Sie bitte auf der nächsten Seite ein wenig nach unten bis zum dritten Bild. Mit einem Klick auf den grünen Kreis mit dem „Videozeichen“ gelangen Sie zum „interaktiven Rundgang“. Dabei können Sie nun auch sehr deutlich alle Sprüche unterhalb der ersten Empore lesen.

(Einige Informationen sind den Seiten des Ev. Kirchenkreises Eisenach-Gerstungen/Georgenbezirk entnommen)

Der interessierte Leser mag gern weitergehende Informationen zur Kirche aus erster Hand, vom Pfarrer der Georgenkirche, hier nachlesen.

Vorschau

Jubiläumsgottesdienst zur Reformation aus Eisenach am 30.10.2016 im ZDF

Margret Budde

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*