Europa – im Juni 2016

11. Sep 2017

(mb) Im Laufe des Monat Juni 2016 hat die BpB unter der Überschrift

Der Brexit und die britische Sonderrolle in der EU

bis heute 21 umfangreiche Dossierbeitrage zum Brexit zur Verfügung gestellt. Geschichtliche Hindergründe und Informationen, weltweite Reaktionen auf die Abstimmungen der Briten zum Austritt aus der Europäischen Staatengemeinschaft und einige vorsichtige Einschätzungen zu den möglichen Folgen sowohl für die Briten, die Europäer und vielleicht auch weltweit werden aufgezeigt. Es werden positive wie negative Reaktionen dargestellt.

Die einleitenden Worte
„Am 23. Juni haben die Briten in einem Referendum mehrheitlich für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Die Entscheidung für den „British exit“ markiert einen Einschnitt in der mehr als 40 Jahre währenden Beziehung zwischen dem Vereinigten Königreich und der europäischen Staatengemeinschaft. Das Dossier wirft einen Blick zurück auf das britisch-europäische Verhältnis. Es beleuchtet die Debatte um das Brexit-Referendum und fragt nach den möglichen Folgen der Entscheidung.“

Aus den bis heute vorhandenen 21 Beiträgen stellen wir diese beiden

FAQs – Häufig gestellte Fragen vom 21.6.2016 und

Die Referenden 1975 und 2016 im Vergleich vom 16.6.2016 vor.

Die einzelnen Fragen fassen schon das wichtigste zusammen, wenn man sich einen kleinen Überblick  verschaffen möchte. Ja, und das zweite Thema befasst sich auch mit dem Referendum, aber wer erinnert sich schon daran, dass die Briten nicht zum ersten Mal in einem Referendum über ein „In“ oder „Out“ abgestimmt haben, nämlich 1975?
Tagesaktuell vom 24.6.2016 sind allerdings

Das Ergebnis des Referendums als Infografik und

Großbritannien und Europa eine Zeitleiste.

Auf der Gesamtseite kann man sich weitere weitreichende Informationen über dieses neue tagesaktuelle weltpoltische Thema verschaffen, das niemanden uninteressiert lassen kann. Werden wir doch wohl alle in irgendeiner Weise betroffen sein. Oder?
Vielleicht verfolgen auch Sie diese Seiten etwas mehr.

s. blog vom 25.6.2016

Margret Budde

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*