Adventszeit ist diesmal Mathe-Zeit

7. Dez 2017

In diesem Jahr gibt es bei uns nicht Physik zum Advent, sondern Mathematik! An jedem Tag bis Weihnachten also eine Tür öffnen und mathematische Leckerbissen auspacken. In 24 weihnachtlich verpackten Aufgaben bietet er  allen Interessierten mathematische Leckerbissen, und dass schon zum 14ten Mal seit 2004.

MATHEON heißt der digitale Adventskalender, der zu täglichem Tüfteln in der Vorweihnachtszeit einlädt. SchülerInnen ab der 10. Klasse, Studierende, LehrerInnen und alle Interessierten sind herzlich eingeladen mitzuknobeln und sich an den mathematischen Köstlichkeiten zu probieren, die hinter den 24 Türchen versteckt sind.

Mathematik ist Vielfalt
Die durchaus anspruchsvollen Aufgaben laden ein, die große Mannigfaltigkeit der Mathematik zu entdecken. Sie sind – der Jahreszeit gemäß – in (vor-)weihnachtliche Geschichten verpackt und werden auch in diesem Jahr von dem Zeichner Dieter Beck illustriert. Anwendungsnahe Probleme aus dem Mathematiker-Alltag, wie sie ganz ähnlich auch am Forschungszentrum MATHEON und seinem niederländischen Partnerinstitut 4TU.AMI auf der Agenda stehen. Forscherinnen und Forscher beider Institute sowie weitere Freiwillige haben die Aufgaben konzipiert; LehrerInnen haben sie geprüft.

Appetit auf mehr Mathematik
So sollen die Schülerinnen und Schüler wie auch alle anderen TeilnehmerInnen Geschmack finden an der Kraft und Schönheit der Mathematik. Die Aufgaben wollen Appetit machen auf die Mathematik hinter realen Anwendungen, auf neue Denkweisen und Strategien zur Problemlösung. Sicherlich gut für Schüler und Studenten als Vorgeschmack auf die spannenden Herausforderungen eines Studiums in Mathematik, Informatik, einer Natur- oder Ingenieurswissenschaft. Aber warum nicht auch für alle anderen Interessierten, ob jung oder alt, um das Gehirm ein bißchen geschmeidig zu halten?

Internationaler und attraktiver Wettbewerb
Der MATHEON-Adventskalender ist nicht nur in deutscher und niederländischer sondern auch in englischer Sprache verfügbar. Und so setzen sich mittlerweile TeilnehmerInnen aus über 50 Ländern an das adventliche Mathe-Menü des MATHEON. Unterstützung und Möglichkeit zum Austausch gibt es im begleitenden Online-Forum. Wer sich durchgebissen hat – wenigstens zum Teil –, kann auf attraktive Preise hoffen – von interessanten Büchern über dekorative MATHEON-Bären bis hin zu elektronischen Geräten. Außerdem besteht die Möglichkeit, am 26. Januar 2018 an der feierlichen Preisverleihung im Audimax der TU Berlin teilzunehmen.

Rechnen für die Jüngsten
Es gibt aber noch die zwei anderen Adventskalender-Wettbewerbe, die die „Mathe im Leben gemeinnützige GmbH“ in Kooperation mit der Deutschen Mathematiker Vereinigung (DMV) unter „Mathe im Advent“ für die Jahrgangsstufen 4 bis 6 und 7 bis 9 anbietet. Unter dem Motto „Mathe ist mehr als Rechnen!“ stehen Spaß an der Mathematik und neue Perspektiven auf dieses oft ungeliebte Fach im Mittelpunkt, zum Beispiel durch einen ersten Blick auf ihre nützlichen Anwendungen. Nun, da kann man ja auch mal vorbei schauen und vielleicht weiterreichen.

Registrierung
Die Registrierung für den MATHEON-Kalender läuft seit dem 1. November. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag um 16 Uhr ein neues Türchen. Zu jeder dahinter verborgenen Aufgabe können bis zum 31. Dezember Antworten abgeschickt werden. Auch dann ist eine Registrierung noch möglich. Die Lösungen werden im Januar 2018 veröffentlicht.

Weitere Infos und Teilnahme unter: www.mathekalender.de (hier sind alle drei Kalender anklickbar)
oder hier MatheonKalender

Wichtige Termine:

Registrierung: Seit 1. November bis 31. Dezember, 23:59:59 Uhr

Spielphase: Ab 1. Dezember, 16 Uhr, bis 31. Dezember, 23:59:59 Uhr

Preisverleihung: Am 26. Januar 2018 im Audimax der TU Berlin

Die Schirmherrschaft hat die Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.

Dieser Beitrag basiert auf dieser Pressemitteilung: Dr. Uta Deffke MATHEON, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sekretariat MA 3-1

Ellen Salverius-Krökel

 

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*