Ein Leben retten

6. Okt 2015

ELR_Logo_rotaufweiss

Prüfen. Rufen. Drücken.

Nach Beendigung der Woche der Wiederbelebung mit zum Teil großen Aktionen in vielen Städten, unterstützen wir weiterhin diese Aktion als oberste Priorität …

auf unserer Seite zu den Gesundheitsthemen.

Es kann jeden treffen zu jeder Zeit an jedem Ort.

Wenn wir die Zahl von 81 Toten pro 100.000 Einwohnern in Deutschland lt. Ärtztezeitung hören, die jährlich an einem plötzlichen Herzstillstand sterben, sollte uns das wachrütteln. Denn wir alle können dazu beitragen, dass sich diese Zahl erheblich verringert.
Wenn jemand zu Hause, beim Spaziergang, im Urlaub, beim Sport, eigentlich überall und zu jeder Tageszeit bewusstlos zusammenbricht, ist ein Herzstillstand zu vermuten. Hier gilt es, keine Sekunde zu verlieren. Die ersten Minuten entscheiden über das Leben eines Bewusstlosen und diesen Wettlauf mit der Zeit gilt es durch eine sofortige Reanimation zu gewinnen.

Um den Menschen die mögliche Angst vor einer Hilfeleistung zu nehmen, man könne ja etwas falsch machen, kann abgebaut werden durch das „Wissen um ein Wie“.
Das Einzige, was man falsch machen kann, ist nichts zu tun.

Jeder kann es lernen, auch anhand der Unterlagen. Noch besser ist es, in den kostenlosen Übungsstunden der Rettungsdienste, Krankenhäuser und vieler anderer Institutionen des Ortes die Unsicherheit in solchen lebensdedrohlichen Situationen und auch einer Reanimation abzubauen. Reanimation kann jeder lernen, auch Kinder.
Die richtige erste Hilfe hilft Menschenleben zu retten.

Unsere Seiten helfen Ihnen dabei.

Prüfen. Rufen. Drücken.

« zurück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*